Herzlich willkommen auf der Internetseite unseres Clubs

Soroptimist International wurde 1921 in Oakland/Kalifornien gegründet und ist die weltweit größte Serviceorganisation berufstätiger Frauen.

Der Name „Soroptimist“  ist aus dem lateinischen „Sorores optimae“  abgeleitet und bedeutet frei übersetzt „Frauen, die das Beste wollen“.

Soroptimist International fühlt sich der Wahrung der Menschenrechte und ethischer Werte verpflichtet, setzt sich für die Verbesserung der Stellung der Frau in der Gesellschaft ein und auch für den Frieden und die Verständigung zwischen den Völkern.

Soroptimist International kämpft für das Recht auf Bildung für alle Frauen und Mädchen auf der Welt. Jedes Mädchen und jede Frau sollte ihr individuelles Potential voll ausschöpfen können und sich gleichberechtigt für eine friedliche und starke Gesellschaft einsetzen können.

Soroptimistinnen sind aktiv in Fragen der rechtlichen, sozialen und beruflichen Sicherung der Frau und bringen ihre Stellungnahme auch in die öffentliche Diskussion in den Medien ein. So ist SI Deutschland z.B. auch Mitglied im Deutschen Frauenrat. Dabei ist SI parteipolitisch und religiös neutral.

Gleichzeitig ist SI aber auch das größte Netzwerk von und für Frauen. Mitglied werden kann jede berufstätige Frau ab 21 Jahren. Allein in Deutschland gibt es inzwischen 198 Clubs mit über 5.900 Mitgliedern. Jede Clubschwester kann an Clubtreffen rund um die Welt teilnehmen.

 

Grußwort der Präsidentin

Kirsten Cortez de Lobao

Soroptimist - wir engagieren uns für eine bessere Welt 

Als Sozialpädagogin habe ich schon von Berufs wegen eine soziale Berufung, die ich gerne auch ehrenamtlich ausleben möchte. Ich habe mich für SI entschieden, weil SI ein Serviceclub für berufstätige Frauen mit einer langen und internationalen Tradition ist, der in Deutschland selbst dem nationalsozialistischen Regime trotzen konnte. Schon immer standen bei SI aktuelle Fragen der Zeit im Vordergrund. Das wichtigste Ziel ist jedoch Frauen und Mädchen zu helfen, die von Ihnen angestrebten Ziele zu erreichen und ein gleichberechtigter Teil der Gesellschaft zu sein. Das Ziel von SI, den weltweiten Frieden und die internationale Verständigung zu fördern, liegt mir ganz besonders am Herzen, da ich in einer multikulturellen Familie lebe. In unserem weltweiten Netzwerk setzen wir uns ein für verantwortliches Handeln unseren Mitmenschen und unserer Umwelt gegenüber, was wir gerade im lokalen Umfeld in einen aktuellen Projekt umsetzen..

Neben der ehrenamtlichen  Arbeit für andere möchte ich aber auch die Freundschaft, die Vielfalt und das freudige Miteinander in unserem Club Merzig-Saarlouis pflegen.

Kirsten Cortez de Lobao

Präsidentin

2014-2016 

 

Aktuelles 

Amtsübergabe am 02.10.2014

AmtsübergabePressemitteilung:

Merzig-Saarlouis. Kirsten Cortez de Lobao heißt die neue Präsidentin von Soroptimist Merzig-Saarlouis (SI). Die 51-Jährige ist Dipl. Sozialpädagogin und Ernährungspsychologin in Saarlouis. Sie löst Dr. Sabine Becker ab, die das Amt der Präsidentin zuletzt zwei Jahre innehatte. Für die kommenden zwei Jahre hat sich der Club einiges vorgenommen. Auch in diesem Jahr wird das erfolgreichste Projekt, der Adventskalender, fortgesetzt. Aus dem Erlös wird die Aids Hilfe Saarland mit einer Spende von 13.500 Euro bedacht. Desweiteren planen die Frauen eine Renaturierungsmaßnahme des Flussbettes des Kohlenbrucherbachs in Merzig-Wellingen in Zusammenarbeit mit dem Umweltamt. 

Soroptimist International setzt sich ein für das Recht auf Bildung für alle Frauen und Mädchen auf der Welt und für eine gleichberechtigte Gesellschaft. SI ist das größte Netzwerk von berufstätigen Frauen für Frauen weltweit. Allein in Deutschland gibt es 198 Clubs mit über 6200 Mitgliedern. Kirsten Cortez de Lobao betont, dass grundsätzlich jede berufstätige Frau über 21 Jahre Mitglied bei SI werden kann. Die Clubmitglieder sollten möglichst aus verschiedenartigen Berufssparten kommen. Die Vielfalt der Frauen mit ihren Erfahrungen für die Ziele von SI zu nutzen sei ein wichtiges Anliegen, so die Präsidentin.

 

Neues Projekt "Uferbepflanzung Kohlenbrucherbach"

In der Planung ist eine Maßnahme in Zusammenarbeit mit dem Bau- und Umweltamt Merzig. Es soll eine Uferbepflanzung des Kohlenbrucherbaches bei Wellingen (Ortsteil von Merzig) stattfinden. Im März fand eine Ortsbegehung statt. Ein erster Blick auf den Bach zeigt, dass ihm an dieser Stelle eine zusammenhängende Beschattung auf ca. 400 m Länge an beiden Ufern fehlt:

Kohlenbrucherbach  Kohlenbrucherbach

Eine Pflanzaktion mit dem längerfristigen Ziel der Verbesserung der Gewässerqualität ist für den Herbst geplant. An dieser Stelle werden wir weiter über den Verlauf des Projektes informieren.